Einzelheiten

Es gibt ein paar Einzelheiten, die man klären sollte.

Accounts

Mit dem Nutzen von Interndiensten fallen sensible Account-Informationen an, die naturgemäß Ihnen zugeordnet sind. Allein das Anlegen solcher Accounts ist eine Plage und die Verwaltung und Aufbewahrung von Account-Informationen und Passwörtern ist bestenfalls lästig. Leider kann ich es Ihnen nicht ersparen, dass Sie für Ihre sensiblen Daten selbst zuständig sind.
Auch Ihre Website ist ein solcher Internetdienst und berührt damit das oben genannte Account-und-Passwort-Thema, z.B. beim Hosting Ihres Webspace oder bei Ihrer E-Mail-Adresse.
Das gleiche gilt, wenn Sie externe Internetdienste nutzen bzw. in Ihre Website einbinden wollen, z.B. Google-Maps, Google-Analytics, YouTube, Facebook, Twitter, PayPal etc.
Ihre Accounts, Ihre Passwörter.

Domain

Sie ist der Name Ihrer Website im Internet. Die Domian sollte immer dem Betreiber der Website gehören, nicht dem Designer. Das bedeutet, Sie müssen Ihre Domain kaufen, aber nicht bei mir. Domains kaufen Sie bei einen Registrar oder über einen Hostingprovider.
Gleichwohl kann ich Ihnen bei dem Erwerb Ihrer Domain und bei der Anmietung von Webspace bei einem Hostingprovider behilflich sein.
Ach so - eine ".de" Domain kostet nur ein paar Euro.

Webspace

Ihre Website besteht aus einigen Dateien, die auf einem Server-Computer im Internet abgelegt werden müssen, damit Besucher darauf zugreifen und Ihre Website betrachten können.
Dafür braucht man einen Platz im Internet, also einen Webspace bei einem Anbieter, einem Hostingprovider.
Ich bin kein Hostingprovider. Das bedeutet, Sie müssen Ihren Webspace selbst anmieten. Damit sind naturgemäß ein paar Formalitäten und Entscheidungen verbunden, bei denen ich Ihnen behilflich sein kann. Aber ich kann Sie Ihnen nicht komplett abnehmen.
Die Kosten für Hosting belaufen sich auf ein paar Euro im Monat.
Beachten Sie bitte ausserdem diese Tipps.

Ablauf

Um Ihre Website gestalten zu können, muss ich das Wesen Ihrer Tätigkeit verstehen. Deshalb werde ich vor allem am Anfang allerlei Fragen stellen - über das Umfeld Ihrer Tätigkeit, in welcher Situation Besucher Ihre Website aufrufen und über die Zielgruppe.
Bei der Erstellung Ihrer Website durchläuft sie verschiedene Stadien der Unfertigkeit, die Sie ab einem geeigneten Zeitpunkt "life" über eine "Staging-Site" verfolgen können, die ich für Sie verlinken kann. Um ungewollte Analytics und verzerrte Suchergebnisse zu vermeiden, ist Ihre zukünftige Site dort von Suchrobotern abgeschirmt.

Assets

In der Regel sind das Logos, Hausschriften oder Farbwerte Ihres Corporate Designs. Es können aber auch Fotos und Texte sein, z.B. ein Protrait von Ihnen oder ein Fachtext, möglicherweise sogar audio-visuelle Werke, die Ihnen gehören. Solche Assets müssen von Ihnen gestellt werden, damit ich Sie einbauen kann.
Ein Fotoshooting ist nicht Teil meines Angebots. Gleichwohl kann ich vorhandenes Bildmaterial bearbeiten, verändern oder verbessern.
Die Erstellung eines Logos oder die Gestaltung von Visitenkarten, Flyern oder Briefpappier sind nur bedingt meine Baustelle. Sie sind nicht Teil meines Web Design Angebots und werden ggf. extra und in Absprache berechnet.

Support

Ich supporte Sie gern! Bei allen Fragen rund um Ihre Website, beim Kauf Ihrer Domain und beim Einrichten Ihres Webspace. Ich helfe Ihnen so lange, bis Sie alleine klar kommen. Mindestens ein Jahr lang. Und zwar umsonst.
Ich leiste keinen generellen Computer-, Netzwerk oder Mobilgeräte-Support.

Updates

Wenn die Website von Ihnen abgenommen wurde, ist sie fertig und gehört Ihnen. Erfahrungsgemäß treten aber manchmal auch danach noch kleinere Änderungswünsche auf oder es werden kleinere Anpassungen nötig. Diese sind im Preis inbegriffen, denn ich bin Web Designer und kein Erbsenzähler.
Gleichwohl gibt es immer eine Grenze. Signifikante Änderungen oder Überarbeitungen erfordern neue Verhandlungen und müssen extra abgeglichen werden.

Vertrag

Wenn die Website von Ihnen abgenommen wurde, schicke ich Ihnen die Daten zu oder lade sie direkt auf Ihren Webspace. Das ist der Zeitpunkt für die letzte Rechnungsstellung.
Die Rechnung wird in Raten gestellt. Je nach Größe des Projekts in zwei Hälften oder drei Dritteln, analog zur Fertigstellung eines Abschnitts des Projekts und jeweils an dessen Ende.